Wie Speziell darf Bier sein?

Die derzeitige Craftbierbewegung und der Hype um sehr spezielle Biere hat viel Gutes. Es wird über Bier mehr Berichtet, nicht nur im Bezug auf das Reinheitsgebot sondern auch im Bezug auf „neue Bierstiele“. Hierbei wird das IPA als eine Art Stellvertreter ständig erwähnt, dabei ist das alles andere als neu, jedenfalls nicht in England. Der normale Biertrinker kann damit nicht so viel anfangen. Bei unsin Franken ist es so, dass es nicht nur Pilstrinker gibt. Viele trinken gerne mal ein Helles oder ein Weizen. Auch kenne ich einige die ihr Bier nach Lust des Tages bestellen. 

Bei meinem letzten Brauereifest hab ich es wieder mal getestet. Siehe da, so wild ist es gar nicht. Als erstes wurde mein Pils leer, kurz darauf gefolgt vom Altbier und Weizen. Doch auch meinem IPA, das mit 70IBU doch sehr viel anders war als meine anderen Biere wurde von einigen meiner Gäste gerne getrunken. Hätte ich nie gerechnet dass hier 20 Liter weggehen. Mein sehr viel milderer Brown Porter ist auch gerne getrunken worden. Somit war von mir Festzustellen dass die Leute doch Experimentierfreudiger sind als Gedacht. Du musst ihnen nur ihr Etikettenbier wegnehmen und sie probieren lassen, dann wirst du und auch deine Gäste überrascht sein.