Veldensteiner Pils

Heute habe ich das Veldensteiner Pils aus der Kaiserbräu in Neuhaus probiert. Ich kenne es schon aus dem 5 Liter Partyfass, da hat es mir als nicht Pilstrinker schon geschmeckt. Als ich es Vorgestern im Getränkeshop gesehen habe musste ich mal 2 Flaschen mitnehen.

Die Brauerei sagt über ihr Pils:

„Feinherbes Premium Pils der Spitzenklasse. Außergewöhnlich im Geschmack. Ausgewählte Aromahopfen aus dem kleinen Hopfenanbaugebiet Hersbruck verleihen dem Pils eine milde, feine Hopfenbittere. 11,6 % Stammwürze – alc. 4,9 % Vol.“

Beim Einschenken entstand eine schöne Schaumkrone die auch relativ haltbar war. Der Geruch war leicht Hopfig, aber für ein Pis doch auch sehr Malzig.

Da bestätigte sich beim ersten Schluck. Das Bier ist etwas herb, aber nicht bitter, hat für ein Pils doch eine satte Malznote. Im Nachtrunk bleibt der Hopfen etwas länger, aber nicht störend. Für mich ein Typischer Vertreter des fränkischen Pilses, herb aber doch vollmundig. Für mich ein echt gutes Bier.